Einbrecher müssen draußen bleiben - Polizei und DSK informieren
Mittwoch, 12.Februar 2020

Nur rund 25 Besucher folgten der Einladung des Flecken Delligsen gestern in den Festsaal, um von Christian Rusniok und Alfred Sauer vom Polizeikommissariat Holzminden Informationen aus erster Hand zum Thema Einbruchschutz zu erhalten.

Bei der Begrüßung wies Bürgermeister Stephan Willudda auf den Zusammenhang zum derzeit laufenden energetischen Sanierungsmanagement hin: wer sich zum Beispiel eine neue diebstahlsichere Haustür einbauen lässt, verbessert damit häufig auch die Energiebilanz seines Gebäudes.

 

Martin Wittig von der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft GmbH aus Hannover (DSK) erläuterte anschließend, wie derartige Maßnahmen bezuschusst oder steuerlich gefördert werden.

Nach dem knapp einstündigen Vortrag der beiden Polizeibeamten nutzten viele Teilnehmer noch die Gelegenheit für individuelle Fragen an die Experten. Am 23. April folgt ein weiterer Informationsabend über Barrierefreiheit.

 

 

Infoveranstaltung Einbuchprävention 
von links: Alfred Sauer und Christian Rusniok (Polizeikommissariat Holzminden), Martin Wittig (DSK) und Stephan Willudda (Bürgermeister)
Infoveranstaltung Einbuchprävention

 

Immobilieneigentümer in den Sanierungsgebieten in Delligsen und Grünenplan mit Fragen zur Förderung und zum richtigen Vorgehen bei der Maßnahmenabstimmung mit dem Flecken können sich an Martin Wittig von der DSK  aus Hannover wenden, per E-mail: Martin.wittig@dsk-gmbh.de oder Telefon: 0511 53098 26. Die DSK ist mit der Betreuung der Sanierungsgebiete durch den Flecken Delligsen beauftragt worden.